Meldung:

  • Dortmund, 31. März 2017
Aus dem Wahlkreis:

Ausflugsziel und touristisches Highlight

Ruhrtalradweg wieder durchgängig befahrbar
Seit gestern ist der Ruhrtalradweg zwischen Schwerte und der Lennemündung wieder für Fahrradfahrer und Fußgänger benutzbar. Radtouristen und Ausflügler müssen nun nicht mehr einen weiten Umweg über die Landstraße auf Hagener Stadtgebiet fahren. Der Dortmunder Landtagsabgeordnete Guntram Schneider hat sich mit dafür eingesetzt, dass der Berghang des Boelsberges befestigt und der Ruhrtalradweg vor Steinschlag gesichert wird. Schneider setzte sich bei der Deutschen Bahn dafür ein, dass diese einen Teil der Kosten für die Sanierung des Hanges, der auf einem ihrer Grundstücke liegt, übernimmt.

„Ich freue mich, dass Radfahrerinnen und Radfahrer den Streckenabschnitt wieder nutzen können. Der Ruhrtalradweg ist ein toller Fernradweg im wunderbaren Ruhrtal, der zum einen ein schönes Ausflugsziel für die Menschen aus Dortmund ist, zum anderen ein touristisches Highlight im Ruhrgebiet darstellt“, so Schneider.

Die Streckensperrung bedrohte auch eine Existenz. Seit 2012 war die Gaststätte „Zur Lennemündung“ vom Durchgangsradverkehr abgetrennt. Schneider: „Ich wünsche der Wirtin einen erfolgreichen Start in die neue Saison und hoffe, dass hier bald wieder viele Radfahrer einkehren werden.“